Deutschlandfunk

Klassik live

Rheingau Musik Festival 2016 Venezianisches Musikfest Andrea Gabrieli, Giovanni Gabrieli, Claudio Monteverdi u.a. Fanfaren, Canzonen, Madrigale und Ausschnitte aus Mess-Kompositionen The Choir of King"s Consort The King"s Consort Leitung: Robert King Aufnahme vom 26.8.2016 aus der Basilika Kloster Eberbach, Eltville
Sonntag 02:07 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

BR-Klassik

Symphonische Matinée

claudio arrau,Konzert des Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Leitung: Leonard Bernstein Solist: Claudio Arrau, Klavier Ludwig van Beethoven: "Leonoren-Ouvertüre Nr. 3"; Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur; Symphonie Nr. 5 c-Moll Aufnahme vom 17. Oktober 1976 im Kongresssaal des Deutschen Museums, München anschließend: Ludwig van Beethoven: Sonate Es-Dur, op. 81 a - "Les Adieux" (Claudio Arrau, Klavier)
Sonntag 10:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR kultur

Das Sonntagskonzert

thomas hengelbrockLive: Hengelbrock dirigiert Mahler IX Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 9 D-Dur NDR Elbphilharmonie Orchester Ltg.: Thomas Hengelbrock Live aus der Elbphilharmonie Hamburg Das Sonntagskonzert
Sonntag 11:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

Donaueschinger Musiktage - LIVE

Marino FormentiEnsemble Musikfabrik Dolby Digital 5.1 Marino Formenti (Klavier) Paul-Alexandre Dubois (Rezitator) Regie: Frédéric Tentelier Leitung: Enno Poppe Eivind Buene: Lessons in the Dark für Ensemble (UA) Marina Rosenfeld: Deathstar Orchestration für Ensemble (UA) Misato Mochizuki: Têtes für Rezitator und Ensemble (Libretto: Dominique Quélen nach Texten von Lafcadio Hearn) (UA) (Liveübertragung aus dem Mozart Saal der Donauhallen Donaueschingen)
Sonntag 11:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Matinee

Wiener SymphonikerWiener Symphoniker, Dirigent: Andrés Orozco-Estrada; Lilya Zilberstein, Klavier. Richard Strauss: a) "Don Juan", Tondichtung für großes Orchester op. 20; b) Burleske für Klavier und Orchester d-Moll; c) "Macbeth", Tondichtung nach Shakespeares Drama für großes Orchester op. 23; d) Suite aus der Oper "Der Rosenkavalier" op. 59 (aufgenommen am 1. Oktober im Großen Musikvereinssaal in Wien in Dolby Digital 5.1 Surround Sound) Das erste Konzert der Saison 2017-18 im Musikverein widmen die Wiener Symphoniker unter der Leitung von Andrés Orozco-Estrada dem frühen Werk Richard Strauss?. Mit der Tondichtung Don Juan gelang dem Komponisten die Etablierung der Gattung, sowie die musikalische Loslösung von seinen Vorgängern. Diese Entwicklung beginnt schon mit der Burleske für Klavier und Orchester, die die Pianistin Lilya Zilberstein interpretieren wird. Noch vor dem Don Juan entsteht der Macbeth, der als die erste symphonische Dichtung Strauss? gilt. Die Tondichtungen sind wichtige Wegbereiter zu seinen späteren Opern, von deren Material Richard Strauss einiges für die Aufführung im Konzertsaal symphonisch bearbeitete. So beispielsweise die Suite aus der Oper Der Rosenkavalier, die 1945 34 Jahre nach der Uraufführung der Oper entstand. (Wiener Symphoniker)
Sonntag 11:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SR2 Kulturradio

4. Studiokonzert 2016/2017

furuhata-kerstingDeutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Dorian Wilson, Dirigent Sachiko Furuhata-Kersting, Klavier David Polkinhorn, Tuba Manuel de Falla aus: El amor brujo Ausschnitte George Gershwin Rhapsody in Blue Torbjörn Iwan Lundquist Landskap Øystein Baadsvik Tango Arturo Márquez Danzón Nr. 2 Aufnahme vom 17.02.2017 im Großen Sendesaal, Funkhaus Halberg, Saarbrücken
Sonntag 11:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

Donaueschinger Musiktage - LIVE

Abbie ConantAbschlusskonzert Dolby Digital 5.1 SWR Symphonieorchester Abbie Conant (Posaune) Séverine Ballon (Violoncello) Leitung: Pablo Rus Broseta Bunita Marcus: White Butterflies für Posaune solo, Harfen, Schlagzeug und Streicher (UA) Diego Grossmann: æquilibriumfür Orchester (UA) Márton Illés: Ez-tér für Orchester (UA) Chaya Czernowin: Guardian für Violoncello und Orchester (Liveübertragung aus der Baarsporthalle Donaueschingen und Live-Videostream auf SWRClassic.de)
Sonntag 17:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

BR-Klassik

Konzertabend

alice sara ottGastkonzert des Münchner Rundfunkorchesters Leitung: Mischa Damev Solisten: Daniel Lozakovich, Violine; Alice Sara Ott, Klavier Peter Tschaikowsky: "Romeo und Julia", Ouvertüre; Camille Saint-Saëns: Introduction et Rondo capriccioso a-Moll, op. 28; Franz Liszt: "Totentanz"; Peter Tschaikowsky: Symphonie Nr. 3 D-Dur Aufnahme vom 30. September 2017 im Rahmen des Festivals der Nationen in Bad Wörishofen
Sonntag 19:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

MDR KULTUR

MDR KULTUR im Konzert

leonard bernsteinLeonard Bernstein: -Ouvertüre und Suite aus "Candide" -Three Meditationas from "Mass" -
Sonntag 19:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Konzert

Agnès ClémentDebüt im Deutschlandfunk Kultur Philharmonie Berlin Aufzeichnung vom 18.10.2017 Edward Elgar "In the South (Alassio)", Konzertouvertüre op. 50 Alberto Ginastera Konzert für Harfe und Orchester op. 25 ca. 21:00 Konzertpause Mascha Drost im Gespräch mit den Debütanten Luke Bedford Konzert für Saxophonquartett und Orchester (Uraufführung) Benjamin Britten "Four Sea-Interludes" aus der Oper "Peter Grimes" für Orchester op. 33a Agnès Clément, Harfe Arcis Saxophon Quartett: Claus Hierluksch, Sopransaxophon Ricarda Fuss, Altsaxophon Edoardo Zotti, Tenorsaxophon Jure Knez, Baritonsaxophon Deutsches Symphonie-Orchester Berlin Leitung: Ben Gernon Arcis Saxophon Quartett mit dem DSO
Sonntag 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR2

Kultursommer Nordhessen: Quattrocelli in Borken

QuattrocelliMatthias Trück, Hartwig Christ, Lukas Dreyer und Tim Ströble - vier Herren und vier Celli machen sich virtuos und humorvoll auf den Weg durch die Filmgeschichte. Ob "Der Pate", "Mission Impossible", "James Bond" oder "Psycho" - es wird gezupft, geklopft und neu arrangiert. Voller Spielwitz und Charme führt das Quartett durch die berühmten Soundtracks von Nino Rota, Ennio Morricone, Hans Zimmer und vielen anderen. Großes Kino für vier Celli! (Aufnahme vom 20. Juni 2017 aus dem Frei-Evangelischen Gemeindezentrum) Matthias Trück, Hartwig Christ, Lukas Dreyer und Tim Ströble - vier Herren und vier Celli machen sich virtuos und humorvoll auf den Weg durch die Filmgeschichte. Ob "Der Pate", "Mission Impossible", "James Bond" oder "Psycho" - es wird gezupft, geklopft und neu arrangiert. Voller Spielwitz und Charme führt das Quartett durch die berühmten Soundtracks von Nino Rota, Ennio Morricone, Hans Zimmer und vielen anderen. Großes Kino für vier Celli!
Sonntag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

RBB kulturRadio

BERLINER PHILHARMONIKER

magdalena kozenáSir Simon Rattle dirigiert die Berliner Philharmoniker Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 95 c-Moll, Hob. I:95 Martin Löhr, Solo-Violoncello Jörg Widmann: Flûte en suite Emmanuel Pahud, Flöte Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 7 A-Dur, op. 92 Aufnahme vom 21.09.2012 in der Berliner Philharmonie Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 2 c-Moll "Auferstehungssinfonie" Kate Royal, Sopran Magdalena Kozená, Mezzosopran Rundfunkchor Berlin Aufnahme vom 31.01.2015 in der Berliner Philharmonie
Sonntag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SR2 Kulturradio

JazzNow

Lindy HuppertsbergJazz live with friends (Teil 1) Lindy Huppertsberg/Classic Affairs Aufnahme vom 23. Juni 2017 im Kurhaus Harschberg, St. Wendel
Sonntag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

N-Joy Radio

N-JOY Soundfiles live

Die größten Konzerte Live on tape im Radio.
Sonntag 21:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR5

Liederlounge

haindlingHaindling: Lang scho nimmer g"sehn (2) Aufnahme vom 19. Oktober 1993 aus dem Alten Wartesaal, Köln Wiederholung: 23.10. 05.05 Uhr
Sonntag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk

Konzertdokument der Woche

pietari inkinenLudwigsburger Schlossfestspiele 2017 Richard Wagner Szenen aus "Siegfried" und "Götterdämmerung" Lise Lindstrom, Sopran Simon O" Neill, Tenor Orchester der Ludwigsburger Schlossfestspiele Leitung: Pietari Inkinen Aufnahme vom 22.7.2017 im Forum am Schlosspark, Ludwigsburg Am Mikrofon: Klaus Gehrke Ursprünglich wollte er nur eine Oper über den germanischen Held Siegfried schreiben; allerdings merkte Richard Wagner schnell, dass das Thema dafür viel zu umfangreich war. Letztlich arbeitete er über 20 Jahre an seinem Opernzyklus ,Der Ring des Nibelungen". Im ,Siegfried" bahnt sich im letzten Akt die Liebesgeschichte zwischen dem Titelhelden und Brünhilde an, die in der ,Götterdämmerung" tragisch endet. Diese kristallisierte der finnische Dirigent Pietari Inkinen mit seinem Orchester der Ludwigsburger Schlossfestspiele in der das diesjährige Festival beschließenden "Wagner-Gala" zusammen mit der Sopranistin Lise Lindstrom und dem Tenor Simon O" Neill raffiniert aus den letzten beiden ,Ring" -Opern heraus. "O Siegfried! Dein war ich von je!"
Sonntag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bremen Zwei

Klassikwelt in Concert

alexei grynyuk,Musikfest Bremen 2015 Eine große Nachtmusik Sergej Rachmaninow Sonate g-moll op. 19 Dmitri Schostakowitsch Sonate C-Dur op. 147 Leonard Elschenbroich, Violoncello Alexei Grynyuk, Klavier Mitschnitt vom 29.08.2015 aus dem Haus Schütting in Bremen Der deutsche Cellist Leonard Elschenbroich ist einer der führenden Instrumentalisten seiner Generation und ein äußerst vielseitiger Musiker. Der 1985 in Frankfurt geborene Künstler spielte 2009 das Eröffnungskonzert des Schleswig-Holstein Musikfestivals zusammen mit Anne-Sophie Mutter und wurde anschließend mit dem Leonard Bernstein Award des Festivals ausgezeichnet. Mittlerweile ist Elschenbroich Gastsolist bei allen großen Orchestern und hat schon mit Dirigenten wie Christoph Eschenbach, Charles Dutoit oder Andrew Litton zusammen gearbeitet. Auch zu Bremen hat Elschenbroich eine enge Beziehung. Schon früh wurde er von der Philharmonischen Gesellschaft Bremen gefördert und war ab 2013 deren erster "Artist in Residence". Auch im Bremer Sendesaal und beim Musikfest Bremen ist der charismatische Virtuose aufgetreten, zuletzt bei der Eröffnung des Musikfestes 2015. Im Bremer Schütting spielte Elschenbroich mit seinem Klavierpartner Alexei Grynyuk ein höchst anspruchsvolles Programm mit zwei großen Sonaten von Rachmaninow und Schostakowitsch sowie zeitgenössischen Stücken - ein facettenreicher und stimmungsvoller Kammermusikabend und eines der Highlights der Musikfesteröffnung 2015. Am 23. und 24. Oktober 2017 wird Leonard Elschenbroich nach Bremen zurückkehren. Zusammen mit den Bremer Philharmonikern unter der Leitung ihres neuen Chefdirigenten Marko Letonja spielt er als Solist das Doppelkonzert von Brahms gemeinsam mit seiner Partnerin Nicola Benedetti an der Violine.
Sonntag 22:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR kultur

Soirée

anne-sophie mutterSHMF 2017: Anne-Sophie Mutter im Konzert Wolfgang Amadeus Mozart: Violinsonate A-Dur KV 526 Sebastian Currier: Clockwork Maurice Ravel: Violinsonate G-Dur Francis Poulenc: Violinsonate Camille Saint-Saëns: Introduktion und Rondo capriccioso a-Moll op. 28 Anne-Sophie Mutter, Violine / Lambert Orkis, Klavier Aufzeichnung vom 20. August in der Musik- und Kongresshalle Lübeck 22:00 - 22:05 Uhr Nachrichten, Wetter Soirée
Sonntag 22:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Info

Jazz NDR Bigband

João BoscoJoão Bosco die NDR Bigband Mitschnitt aus dem Rolf-Liebermann-Studio vom 14. und 15. September 2017 Mit Felix Tenbaum João Bosco schrieb schon Musik gegen die brasilianische Militärdiktatur. Im November erhält das Multitalent den Latin Grammy für sein Lebenswerk. Jetzt spielte er erneut mit der NDR Bigband und feierte die nun schon zehnjährige Zusammenarbeit und Freundschaft mit der Band. Die Tournee durch den Norden startete mit zwei Konzerten im Rolf-Liebermann-Studio des NDR, die aufgezeichnet wurden. "Mit der NDR Bigband habe ich magische Momente", sagt Bosco. "Mit diesen Solisten kann man meine Musik jeden Abend buchstäblich neu erfinden. Das ist ein Wagnis! Aber darum geht es doch in der Kunst und im Leben: jeden Tag Neues zu wagen." Jazz NDR Bigband
Sonntag 22:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 2 Kultur

Musikabend

viviane chassot«SRF Purple Nights» mit Viviane Chassot und Christoph Croisé Bei den «SRF Purple Nights» kommt ein junges Publikum zum klassischen Konzert in den trendigen Club. Und begegnet (fast) gleichaltrigen Musikern auf Augenhöhe. In dieser Ausgabe wagen die Akkordeonistin Viviane Chassot und der Cellist Christoph Croisé den nahen Kontakt. Denn die Widder Garage in Zürich ist klein, die neugierigen Ohren also ganz nah. Und sie dürfen gespannt sein, was diese beiden exquisiten Musiker ihnen präsentieren. Und auch Chassot und Croisé lassen sich auf ein Experiment ein: Spielen sie doch erstmals auch zusammen. Und dann steht auch noch der passende Club-Musiker bereit: DJ Kordz, der nach dem Klassikkonzert den Abend weiterspinnt. Sergej Rachmaninov: Cellosonate op. 19 Thomas Demenga: New York Honk Christoph Croisé, Violoncello und Alexander Panfilov, Klavier Domenico Scarlatti: Sonaten F-Dur K 274 und A-Dur K 101 Joseph Haydn: Sonate D-Dur Hob. XVI:37 Wolfgang Amadé Mozart: Adagio für Glasharmonika KV 356 Astor Piazzolla: Adios Nonino Viviane Chassot, Akkordeon Astor Piazzolla: Oblivion und Libertango Christoph Croisé, Violoncello und Viviane Chassot, Akkordeon Konzert vom 30. September 2017, Widder Garage, Zürich Dieses Konzert steht bis 30 Tage nach Sendetermin zum Nachhören zur Verfügung.
Sonntag 22:06 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Ö1 Kunstsonntag: Zeit-Ton extended

Klammer GründlerEine Reise in die Geschichte der Telekommunikationskunst mit Seppo Gründler. Gestaltung: Susanna Niedermayr Das Duo Klammer Gründler ist stets am Puls der Zeit, und das seit langem: Nach den Projekten "Razionalnik", das bereits vor 30 Jahren das musikalische Potenzial digitaler Datennetzwerke auslotete, und "RGB", das vor 20 Jahren beim musikprotokoll das Thema der Synchronisation behandelte, gingen im Rahmen der heurigen Festivalausgabe Josef Klammer und Seppo Gründler gemeinsam mit Stefan Doepner nun der Frage nach, wie das Internet der Dinge klingt, und erforschten den Raum autonomer, vernetzter Maschinen mit musikalischen Mitteln. Wir präsentieren Ihnen den Mitschnitt dieses Konzertes am 27. Oktober in Zeit-Ton. Bereits heute begeben wir uns im Rahmen unserer diesjährigen Shape Lecture mit Seppo Gründler auf eine Reise in die Geschichte der Telekommunikationskunst.
Sonntag 22:08 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Ö1 Kunstsonntag: Radiokunst - Kunstradio

pauline oliveros"Can you hear a forest listening? For Pauline Oliveros". Hommage an die legendäre Musikerin und Begründerin von Deep Listening Pauline Oliveros (1932 bis 2016) im Rahmen des Phonofemme Festival 2017. Das Phonofemme Festival 2017 ist der im Vorjahr verstorbenen Pionierin der Electronic Music und Begründerin des Deep Listening Institute (DLI) Pauline Oliveros (1932 - 2016) gewidmet. Und findet am 21. Und 22. Oktober 2017 unter anderem in der Tonspur-Passage im MQ21, sowie im Café Korb in Wien statt. Seinen Abschluss findet das Festival in Radiokunst - Kunstradio im Rahmen des Ö1 Kunstsonntags. Die Live Radioperformance "Can you hear a forest listening? For Pauline Oliveros" von Mia Zabelka und Zahra Mani mit Radio Hommagen von Carole Ione, Maria Chavez, DJ Spooky, Maia Urstad und Doug Van Nort ist der 2016 verstorbenen amerikanischen Komponistin und Pionierin der elektronischen Musik Pauline Oliveros gewidmet. Mit der Begründerin des Deep Listening Institutes verband die Wiener Noise Violinistin, Komponistin und Radiokünstlerin Mia Zabelka eine langjährige Freundschaft und Zusammenarbeit. Als Basis für die Live Performance dienen Mia Zabelka und Zahra Mani Klangmaterial von Zabelkas Solo Performance, die sie im Rahmen einer Audio Videosession im ORF Funkhaus aufnimmt, außerdem werden Aufnahmen von Gesprächen mit Pauline Oliveros, sowie persönliche "Erinnerungsstücke" in Form von gemeinsam eingespielten Audioaufnahmen und die Hommagen der beteiligten KünstlerInnen zu weiteren Bestandteilen.
Sonntag 23:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren